Hygge - ein Lebensgefühl

 

Vor ein paar Tagen habe ich einen Beitrag im Fernsehen angeschaut und zum ersten mal von "Hygge" gehört. Das Thema hat mich doch interessiert, zumal alles was ich in dem Beitrag gesehen und gehört habe, sehr schön und angenehm war. Man schafft sich Räume mit schönem Ambiente, dezenten Farben und Kerzen. Die Menschen fühlen sich dort wohl und aufgehoben. Das Ganze kostet nicht viel, braucht keine Größe und setzt doch unglaubliche Energien bei den Menschen frei.

Hygge kommt aus Dänemark und bedeutet Gemütlichkeit. Seinen Ursprung hat das Wort jedoch aus Norwegen, dort bedeutet es "das Wohlbefinden".

Die Hygge-Stimmung soll keine Ausnahme sein, nein- man überträgt diese Stimmung auf alle Alltäglichkeiten.

 

Ich finde, das hört sich sehr gut an. Und wenn es sich auf das Alltägliche übertragen lässt, so gehört ganz selbstverständlich auch die Arbeit, der Beruf dazu.

Sicherlich empfindet dies ein Großteil der Arbeitnehmer nicht unbedingt so, aber vielleicht liegt es jetzt an den Unternehmen etwas "Hygge" in die Arbeitswelt zu bringen.

Sie denken, so was ist unmöglich? Unmöglich bedeutet doch im übertragenen Sinne, so nicht möglich.

Wenn etwas so nicht möglich ist, dann ist es anders möglich - es steckt also bereits die Lösung in diesem Wort.

 

 

 

Herzlichst Ihre

Susanne Beißwenger

 

susanne.beisswenger@t-online.de

Tel. 0171-3167284